Wer sind die Fichten?

„DIE FICHTEN“ heißt das Trio des Saxophonisten Leonhard Huhn, der mit Bassist Stephan Schönegg und Drummer Dominik Mahnig seine „Treppenhausspiele“ spielt. Es handelt sich dabei um Kompositionen, die als Intervallskulpturen angelegt sind – assoziativ und intuitiv gefügte „Klang-Gedichte“ im agilen Improvisations-Gewand.

Der in Berlin geborene Saxophonist LEONHARD HUHN studierte in Köln bei Wolfgang Engstfeld und Frank Gratkowski. Seine Konzerttätigkeit dehnt sich auf Bereiche des Jazz, der Neuen Musik, Elektronischen Musik und Tanzimprovisation aus. Er ist Stipendiat der Yehudi Menuhin Stiftung.

STEFAN SCHÖNEGG ist in in Heppenheim geboren und in Konstanz aufgewachsen. Er studierte klassischen Kontrabass und Jazzkontrabass in Berlin und Köln, lebt und arbeitet in Köln.

DOMINIK MAHNIG ist in Willisau (CH) geboren Als mehrfacher Preisträger und Gewinner des Schweizerischen Drummer- und Percussionisten Wettbewerbs absolvierte er nach der Matura ein Bachelorstudium an der Hochschule Luzern: Seine Lehrer waren Gerry Hemingway, Norbert Pfammatter und Marc Halbheer. Für sein Masterstudium zog er nach Köln.